Persönliche Top Ten: Serien 2018

1. Stranger things I
2. Stranger things II
3. Game of thrones VII
4. Spuk in Hill House
5. The OA
6. American Horror Story II
7. Prison Break I
8. American Horror Story I
9. The Walking Dead VIII
10. Glitch I

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

17 Antworten zu Persönliche Top Ten: Serien 2018

  1. movieserienaddict schreibt:

    Nette Liste. 🙂

    LG
    Stephan

    Gefällt 1 Person

  2. movieserienaddict schreibt:

    Ich weiß etwas anderes, ich zähle einfach mal so die Serien auf, die mir spontan einfallen, und mir gefallen.

    „CSI: Vegas“
    „CSI: Miami“
    „CSI: New York“
    „Nip/Tuck“
    „Marvel’s Jessica Jones“

    So, die ersten fünf einer eventuellen Top-Ten-Liste hätte ich zusammengebracht.

    Sollten mir weitere einfallen, dann melde ich mich sehr gerne wieder bei dir. 🙂

    LG
    Stephan

    Gefällt 1 Person

  3. movieserienaddict schreibt:

    Mir ist gerade noch eine weitere Serie eingefallen.

    Wie konnte ich die nur vergessen, die muss ja eigentlich auf eine Top-Ten-Liste, sollte ich so eine führen:

    „Sherlock“ mit Benedict Cumberbatch und Martin Freeman

    Und sollte ich, sollte jeder Mensch auf der Welt, eine persönliche Top-Ten-Liste führen, dann wäre diese Serie auf jeder Liste auf Platz eins.

    LG
    Stephan

    Gefällt 1 Person

    • purpurtraum schreibt:

      Ja, die ist wirklich sehr gut. Für zählt die ja nur als Miniserie wegen der 3 Folgen pro Staffel, deshalb nehme ich die nicht mit auf, sonst hätte es „Sherlock“ in den letzten Jahren sicher auch in meine Top Ten geschafft.
      Die oben genannten kenne ich gar nicht bzw. habe vielleicht hier oder dort eine Folge gesehen (CSI)… Ist ein weiter Horizont geworden…

      LG

      Gefällt 1 Person

    • movieserienaddict schreibt:

      Normalerweise hätte ich auch keine Miniserie aufgenommen in meine So-was-ähnliches-wie-eine-Liste, aber „Sherlock“ muss dennoch drauf. 🙂

      LG
      Stephan

      Gefällt 1 Person

  4. movieserienaddict schreibt:

    Und noch eine weitere geniale Serie ist mir gerade eingefallen, die, wenn es nach mir geht, ebenfalls unbedingt erwähnt werden muss:

    „Der Tatortreiniger“ mit Bjarne Mädel

    LG
    Stephan

    Gefällt 1 Person

  5. purpurtraum schreibt:

    Hab ich nur eine Folge gesehen. Sehr „dialoglastig“…;o)

    Gefällt 1 Person

  6. S.F. schreibt:

    Papperlapapp! 😉 Den Tatortreiniger mußt Du einfach gesehen haben und am Ende getrauert haben. 😦 Ein Wahnsinnsritt, aber TV-Geschichte. Glaube nicht, daß Du bereuen würdest, nochmal reingeschaut zu haben.

    Warum bin ich hier? The OA geht heute weiter. War ganz baff, weil ja nie ein definitives Datum genannt worden war.

    Liebe Grüße lasse ich auch mal wieder hier.
    S.F.

    Gefällt mir

    • purpurtraum schreibt:

      Oh, das ist eine Überraschung. Da bin ich ja mal gespannt, ob das eine Rückblende wird oder weitererzählt wird und sozusagen eine neue Geschichte beginnt.
      Auf jeden Fall weiß ich schon, was ich heute Abend mache ;o)

      Gefällt mir

  7. S.F. schreibt:

    Ich finde es wieder sehr gut. Die Erzählstruktur ist wieder so toll. Und wie sie das überhaupt hinkriegen, daß die Story weitergeht… Manches erinnert mich an Falling Water oder auch Travelers, aber das sind nur winzige Aspekte. Schon in der S1 hatte ja The OA so viel zu erzählen. Wo andere ganze Stories auf EINER Idee aufbauen, haben die zwei Leute hier diverse Ideen und wohl auch viele Quereinflüsse. Die technischen Spielereien sind schön eingebaut.
    Eine zweite Sache, neben der außergewöhnlichen Erzählstruktur, fand ich hier wie auch in S1 ganz besonders in einer Serie: Wie schnell und wie sehr man sich mit den Figuren anfreundet und wie schön ihre Beziehung untereinander dargestellt wird.
    Die acht Folgen werden viel zu schnell wieder vorbei sein… Oder?

    Hast Du schon „Matrjoschka“ geguckt? Die Serie macht glücklich.
    Love, Death + Robots? Vor allem eine Demonstration dessen, was heute so geht, finde ich als Konzept aber genial. (Beyond the Aquila Rift fand ich sehr beeindruckend.)

    Liebe Grüße
    S.F.

    Gefällt 1 Person

  8. purpurtraum schreibt:

    Danke für deine Eindrücke. Ich habe jetzt zwei und eine halbe Folge gesehen, und es hat doch etwas gedauert, um mich zurecht zu finden. Aber so ganz habe ich das immer noch nicht. (Soll ja vielleicht auch so sein). Brauche noch ein paar Folgen, um das einschätzen zu können.
    „Matrjoschka“ habe ich zwei Folgen gesehen, dann erst mal abgebrochen. Hat mich nicht so gefangen (obwohl die Kritik sehr wohlwollend war). Vielleicht versuche ich es nochmal (wenn anderes gesehen wurde ;o)).
    Love, Death, robots, habe ich die erste Folge gesehen. Ja, sehr opulent,gefällig fürs Auge, aber etwas fehlte mir. Aber eignet sich ja auch gut für zwischendurch mal eine Folge, weil die ja nicht zusammenhängen…
    Habe gestern Abend dann erstmal „Parallelwelten“ gesehen, den ich richtig gut fand. Sonst in letzter Zeit „Better Call Saul“ (ja so schön, weil so ählich zu Breaking Bad), „Skins“ (sehr nett, weil man die Menschen irgendwann trotz ihrer Fehler doch sehr lieb gewinnt, und schöner Mix aus Traurigem und Humorigem, außerdem noch die junge Goldie aus GoT.), „Everything sucks“ (sehr schön, liebevolle Charaktere, alles so nett), „Sex education“ (gut), „The end of the f** world“ (nett für zwischendurch), „The order“ (abgebrochen, zu blöd…).
    LG, Alcide

    Gefällt mir

  9. S.F. schreibt:

    Ich gucke ja vor allem Sci-Fi, aber die Biopics über den McDonalds-„Gründer“, Snowden und Douglas Kenney sind extrem gute Filme und sehr empfehlenswert.
    Der iPhone-Film „High Flying Bird“ von Soderbergh hat mich auch extrem begeistert.

    Und, siehst Du etwas besser durch jetzt bei The OA? Habe gerade die letzte Folge geschaut und bin total baff. Noch mehr als in diesem „Three Wise, Man“ – wenn Du verstehst, was ich meine.
    Mir gefiel das Ende von Folge 5 so gut, das war grandios. Geniale Ideen haben die!
    Insgesamt eine Staffel, die meisterlich erzählt wird.
    Ich hoffe, es vergehen nicht wieder zwei Jahre bis zur nächsten Staffel.

    Viel Spaß noch! Bin gespannt, wie Du das Ende findest.

    Gefällt 1 Person

  10. purpurtraum schreibt:

    Ich habe es wirklich versucht, aber ich bin mit dieser Staffel „The OA“ nicht zurecht gekommen. Zuviele Fragezeichen in meinem Kopf. Zuviel Unverbundenes. Nina/OA finde ich sehr gut als Charakter und Schauspielerin, aber zu allen anderen viel es mir schwer ein Gefühl aufzubauen. Einige gelungene Szenen (die Krake im Tank oder die klaustrophobische Atmosphäre im Haus), aber auch vereinzelte Staffeln mit Längen.
    Habe jetzt immerhin endlich auch mal „Mr. Robot III“ gesehen. Wieder sehr schön. So intensiv. Immer alle unter Spannung wie in einem Dostojewski-Roman. Inhaltlich bin ich mit der einen oder anderen Entwicklung nicht glücklich, aber ich bin trotzdem gespannt wie es in Staffel IV weitergeht.
    LG!

    Gefällt mir

  11. S.F. schreibt:

    Falls Du die Fragezeichen in Punkte verwandeln möchtest – weißt ja, wie Du mich erreichen kannst. 🙂
    Mr. Robot fehlt, das stimmt.
    „Homecoming“ von Esmail ist auch sehr zu empfehlen (Prime Video).
    Liebe Grüße
    S.F.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s