Monatsarchiv: August 2017

Sommerasche

Sommerasche regnet in meine Seele so müde Trostdunkel zu suchen, Traumnebel zu bilden abgenutzte Welt – entheiligt Gewissheit des Falls – abgrundtief … mein Klagen weint am Moos der Sterne Werbeanzeigen

Veröffentlicht unter Literatur, Lyrik, Seelisches | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

Wanderung

„Das Leben rührt beständig zu wunderlich und machtvoll an mich. Und wenn der Tag so sonnendurchwirkt blaut – wenn die weite Waldung wie ein Dom die lichtzitternde Bläue trinkt und trinkt und kein Ende hat – wenn die Berge hereinsehen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Literatur, Sport | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare