Nachtschatten

In Stille
weint die
Sehnsucht …
mondblütengleich

singen die
Nachtschatten
Lieder
goldener
Tage

und süß
wachsen
die Träume
einsam neuen
Sternen entgegen

bei dir
zu sein –
zu ruhen
im Schlaf
der Schönheit

an endlosem
Kuss

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Literatur, Lyrik abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Nachtschatten

  1. Ariana schreibt:

    Wunderschön ✨

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s