Ein Stück geisteskranke Materie

„Selbstobjektivierung beschwört die Gefahr eines motivationalen Todes zu Lebzeiten herauf. Wer sich selbst, im Geist konsequenter Objektwissenschaften, als durch und durch fremdverursachtes Partikelchen in der Weltfabrik begreift, trennt sich von seiner Spontaneität und riskiert es, in unheilbarer Entseelung zu versinken – ein solches Individuum müsste bis zum trostlosen Ende wie ein Stück geisteskranker Materie durch ein totes Weltall treiben.“

(Peter Sloterdijk im Vorwort zu: William James: Die Vielfalt der religiösen Erfahrung)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Philosophisches abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s