Der goldene Tag

Es rauscht in mir
der goldene Tag

Licht versöhnt mir
Sinn und Sein

Augenblicke leicht
wie süßer Kuss

Sterne wiegen sanft
mich in Schweigen und Stille

und wieder leuchtet
ein Sommer herauf

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Literatur, Lyrik abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Der goldene Tag

  1. hannahbuchholz schreibt:

    Wie wunderschön… ! So leicht und licht und leuchtend… !

    Liebe Grüße!

    Gefällt 2 Personen

  2. Ja, wirklich sehr schön.

    Gruß Constanze

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s