So trink‘ ich das Licht …

Mein Leben verläuft seit einigen Wochen weitgehend harmonisch. Mit der Wärme der Sonnenstrahlen sind auch die Heiterkeit und Zuversicht in meine Seele eingezogen. Die Welt erscheint endlich wieder als eine Welt der Möglichkeiten, wo ich aussuchen, entscheiden kann, was ich als Nächstes möchte. Galt es doch so lange mich zu überwinden und anzukämpfen, um die einfachsten Dinge des Alltags bewältigen zu können. Die Sehnsucht, die dem vollen Herzen entspringt ist sehr viel angenehmer zu ertragen als die Sehnsucht aus den Tiefen emotionaler Ödnis.

So halte ich den Moment fest, weil ich weiß, dass es keine Statik der Heiterkeit geben kann. Die Sonne ist immer auch Bote nahender Dämmerung. So trinke ich das Licht und sammle es gleichsam wie zur Versicherung einer Gewissheit möglichen Seins.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Seelisches abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s