Wolfgang Herrndorf: Tschick

Habe mit großer Begeisterung Wolfgang Herrndorfs „Tschick“ gelesen. Eine wunderbare Entwicklungsgeschichte. Witzig. Unterhaltsam. Ein literarisches Roadmovie vom Allerfeinsten. Unbedingt zu empfehlen!

Kurz zur Handlung: der 14jährige Maik Klingenberg ist Außenseiter in seiner Klasse. Er leidet sehr darunter. Dann ist da auch noch seine Mitschülerin Tatjana, in die er sich ziemlich hoffnungslos verliebt hat, die ihn allerdings überhaupt nicht beachtet. In den Sommerferien unternimmt Maik mit einem neuen Mitschüler Tschick, den er selbst zunächst ablehnt, eine Fahrt in einem gestohlenen Lada quer durch die ostdeutsche Provinz. Sie erleben so einiges, es geht eigentlich fast alles schief. Dennoch wird dieser Trip für sie sehr wertvoll: Sie erkennen den Wert von Freundschaft und wachsen in ihrer Persönlichkeit.

Bermerkenswert ist, dass der Autor seine Figuren tatsächlich 14-Jährige Jugendliche sein lässt und sie nicht mit Botschaft bzw. Ideologie überfrachtet. Insofern ist „Tschick“ auch ein gegen den Strich gebürsteter „Fänger im Roggen“. Holden Caulfield empfindet noch den ganzen Hass auf eine Gesellschaft und vor allem auf die abgrundtiefe Verlogenheit (‚phoney‘) der Menschen. Maik und Tschichatschow hingegen sind weitgehend befreit von einer gesamtgesellschaftlichen Sichtweise. Ihr Hauptaugenmerk gilt ihrem eigenen Vergnügen. Es sind Kinder der Postmoderne. Ihre Entwicklung vollzieht sich in Extroversion, vollzieht sich durch Erleben, durch Ereignisse… „Tschick“ ist nicht nur Jugendroman, es ist ein Entwicklungsroman: Er zeigt auf wundersame, anschauliche Weise wie sich seelische Reifung bei Jugendlichen vollziehen kann.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Literatur abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s