Angst

Die Angst ist wie ein nasses Tuch, das sich von Zeit zu Zeit über mein Leben legt und mir den Sauerstoff zum Atmen nimmt.
Das Resultat ist eine gewisse Freudlosigkeit… nicht nur bei der Erledigung der lästigen Pflichten, auch in den Dingen, die mir sonst Freude geben…. Diese Freudlosigkeit ist nicht Teil meines Wesens, sie ist das was übrig bleibt davon…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Seelisches abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s