Persönliche Top Ten: Musik 2013

1. Arcade Fire: Intervention
2. Rameau: Tristes apprêts pâles flambeaux (Castor & Pollux)
3. Edward Sharpe & The Magnetic Zeros: Thats’s what’s up
4. Mozart: Laudate dominum
5. Arcade Fire: Sprawl II (Mountains beyond mountains)
6. Windsor for the Derby: Melody of a fallen tree
7. David Ford: There is a light that never goes out
8. Arcade Fire: Ocean of noise
9. Florence and the Machine: Cosmic love
10. Edward Sharpe & The Magnetic Zeros: Every part of you

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Musik abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s