Weiße Farbe auf weißer Wand

Meine Magisterarbeit ist mir eigentlich nach nur vier Wochen schon ordentlich verhasst. Ich merke an mir wie ich beginne, an die Guttenbergs, Koch-Mehrins und Co. mit einer mildegestimmten Nachsichtigkeit zu denken… Ja, ja man ist schon versucht bisweilen… Und so quäle ich mich ab mit kunsttheoretisch-ästhetizistischen Wortschwurbeleien. Ich würde die Materie am liebsten auf die Ebene des gesunden Menschenverstandes herunterbrechen, doch das käme nicht gut.
Aber ich muss mir leider eingestehen, dass ich zu einem bestimmten Aspekt von Kunst einfachen keinen Zugang finde. Ich lernte ja mal einen Bekannten eines Freundes kennen, der Künstler war, und der den ganzen Abend davon sprach, dass er auf der Suche nach dem Wesen des Weißen, also der Farbe weiß, sei. Und was malte er, richtig: weiße Kleckse auf weiße Leinwände… Ein Fachmann könnte nun kunsttheoretisch seitenweise anfangen zu schwafeln; er würde mit Begriffen nur so um sich schmeißen: wie Intersubjektivität, Phänomenalität der Erscheinung, Gesetzmäßigkeit der farblichen Relevanz, Repräsentation autorefentieller Sinnbezüge, Manifestationen von Möglichkeiten von Aussageweisen usw. Mir ist das zu abstrakt… Meine Zugangsweise zu Kunstwerken ist eher ein ideengeschichtlicher oder ein existentieller, daher auch stark biografischer: so würde ich mich mehr für die psychologische Struktur eines Künstlers interessieren, der sich genötigt fühlt, Bilder in verschiedenen Weißtönen zu malen. Und die Kunstwerke verkommen mir dann lediglich zu einer bizzarren Fußnote… Aber die (Geistes)Wissenschaft hält natürlich ihren werkimmanenten Zugang entgegen… Na klar, welche Wissenschaft sägt sich schon selbst den Ast ab, auf dem sie gründet, und macht sich freiwillig zu einer Unterwissenschaft der Anthropologie…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Studium abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s