Hoffnungslosigkeit

Ich wünschte ich hätte die Fähigkeit einfach nichts zu tun, die Fähigkeit nicht daran zu leiden, dass es zwischen mir und der Welt keine Verbindung mehr gibt. Wie ein Stück Möbel könnte ich mich dann positionieren und darauf warten, dass es vorbei geht… So fülle ich mein Hirn mit Informationen… nichts als ein Sammeln von Beweisen… unrettbar verloren… in tiefer Nacht und der Morgen ist noch so weit…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s